Was Streifenshirts und Legomännchen mit meinem Fortgeschrittenenkurs zu tun haben? Das erzähl ich Euch heute, denn heute gibt’s einen kleinen Einblick hinter die Kulissen, sozusagen ein Making Of. Habt Ihr Lust?

Also, ich fang mal mit dem Ende an. Am Ende steht nämlich ein Ordner namens „Lektionen“ auf meinem Mac gefüllt mit jeder Menge .mov-Dateien. „Yeah!“ denk ich mir jedes mal, wenn ich diesen Ordner aufmache. Denn jeder Minute der fertigen Videos sind ziemlich viele Minuten der Vorbereitung vorausgegangen…

Erstmal hab ich mir Gedanken gemacht, was aus dem riesigen Wust an Photoshopfunktionen und -Befehlen für Euch als Bloggerinnen interessant sein könnte. Tutorials zu Photoshop gibt es ja im Internet wie Sand am Meer. Aber, puh, da ist soviel Schrott dabei und die Fotos, die in diesen Anleitungen benutzt werden, gruselig… (man merkt halt, dass da fast ausschließlich Männer am Werk sind ;-).)

HefteAlso, Auswahlwerkzeuge – ja, auf jeden Fall! Ebenenfüllmethoden – mhm, vielleicht? Filter – ja, aber nicht alle. So hab ich dann fleissig gebrainstormt, Liste um Liste geschrieben, wieder durchgestrichen und nach und nach hat sich der Lernplan mit relevanten Themen gefüllt. Dann hieß es das ganze in griffige Lektionen packen, die auch aufeinander abgestimmt sein müssen. Hilft ja nix, wenn Ihr in Lektion 2 was anwenden müsst, was ich eigentlich erst in Lektion 4 vorstelle.

Weiter ging’s dann mit der Fotoauswahl. An welchen Bildern könnte ich Euch was gut erklären? Mhm, manchmal gar nicht so einfach. Da konnte es dann schon mal vorkommen, dass ich spontan mein Streifenshirt ausgezogen und fotografiert habe.

Beispiel_Tshirt

Oder im Spielzeug meiner Jungs gekramt hab um an Hand von Legomännchen zu demonstrieren, wie man mit Ebenenmasken das perfekte Gruppenfoto hinkriegt. Ja, ja, was tut man nicht alles… 😉

Beispiel_FamilieTja und dann hieß es warten. Nämlich warten darauf, dass abends Ruhe in unserem Haus einkehrt (und das kann manchmal dauern…). Und wenn das dann endlich so weit war, fing für mich das Quatschen an… Ich zeichne meine Videos fast immer in einem Rutsch auf. Da konnte es dann schon mal vorkommen, dass ich 50 Minuten am Stück vor mich hin rede. Kein Wunder, dass meine Stimme manchmal am Ende der Videos etwas rauh klingt…;-) Am Anfang fand ich das total merkwürdig, ich mein, da sitzt man vor seinem Rechner und redet und redet und redet. Ohne, dass jemand zuhört. Naja, zumindest nicht direkt. Aber ich hatte mir dann einfach vorgestellt, wie Ihr alle vor Euren Computern sitzt. So konnte ich dann wirklich einfach plaudern und alles was ich mache so erzählen, als würde ich es einer Freundin neben mir erklären. Als nach dem ersten Kurs das erste Feedback von Teilnehmerinnen kam, war ich soooo froh. Anscheinend macht es Sinn was ich da erzähle, ich war zu verstehen und meine Überlegungen zum Aufbau der Lektionen sind wohl aufgegangen. Nur, „Du hast so eine angenehme Stimme“, das kann ich immer noch nicht glauben. Haha, man findet sich selbst ja immer ganz furchtbar, wenn man sich noch mal anhört. Das wird wohl auch so bleiben… 😉

meSowohl für den Einsteiger- als auch für den Fortgeschrittenenkurs sind jeweils locker mehr als vier Stunden Videomaterial zusammengekommen. Ich arbeite übrigens mit einer Screencast-Software, die jeden Klick und alles, was auf meinem Bildschirm passiert aufzeichnet (und dazu natürlich auch noch meine Stimme). Außerdem füge ich – sozusagen in der Post-Production – noch Text und Markierungen etc. ein, damit Eure Äuglein auch brav dahin wandern, wo ich mich auf dem Bildschirm gerade mit meiner Maus rumtreibe 😉 Ich kann Euch versprechen, so verliert Photoshop wirklich seinen Schrecken, denn ich kann Euch Schritt für Schritt mitnehmen, bei dem was ich mache. Und das schöne an Videos: man kann jeder Zeit auf [stop] drücken und noch mal ein bisschen zurückspulen! Zum Schluss hieß es dann noch die Videos zu Vimeo hochladen, was bei der Größe der Dateien manchmal eine ganze Nacht dauern kann…

So, jetzt wisst Ihr ein bisschen, was so HINTER meinem Bildschirm passiert! Das Streifenshirt und die Legomännchen gibt’s übrigens im Fortgeschrittenen-Kurs in Lektion 3 zu sehen ;-). Alle Infos zum Kurs gibt es hier. Vielleicht seid Ihr ja mit dabei? Ich würde mich riesig freuen!

Advertisements